Schurke

* * *

Schur|ke ['ʃʊrkə], der; -n, -n, Schur|kin ['ʃʊrkɪn], die; -, -nen (abwertend):
Person, die Böses tut, moralisch verwerflich handelt, eine niedrige Gesinnung hat:
er ist ein ausgemachter Schurke; in dem Stück spielt sie die Schurkin.
Syn.: Gauner (abwertend), Gaunerin (abwertend), Halunke (abwertend), Lump (abwertend), Schuft (ugs. abwertend).

* * *

Schụr|ke 〈m. 17gemeiner, niederträchtiger Mensch, Verräter [vielleicht Nomen agentis zu schürgen <ahd. (fiur)scurgo <germ. *skurgio „Schürer des (höllischen) Feuers“]

* * *

Schụr|ke , der; -n, -n [älter auch: Schurk, Schork, H. u.; viell. verw. mit schüren; vgl. ahd. fiurscurgo = Feuerschürer] (abwertend):
jmd., der Böses tut, moralisch verwerflich handelt, eine niedrige Gesinnung hat:
ein gemeiner S.;
dieser verdammte S.!

* * *

Schụr|ke, der; -n, -n [älter auch: Schurk, Schork, H. u.; viell. verw. mit ↑schüren; vgl. ahd. fiurscurgo = Feuerschürer] (abwertend): jmd., der Böses tut, moralisch verwerflich handelt, eine niedrige Gesinnung hat: ein gemeiner, ein ausgemachter S.; dieser verdammte S.!; Ein vollkommener S. wird von der Menschheit fast ebenso bewundert wie ein vollkommener Gentleman (Bamm, Weltlaterne 38); Nur wenn wir große -n werden, haben wir den kurzen Rausch des Verbrechens (Jahnn, Geschichten 215); er spielt in dem Western die Rolle des -n.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schurke — ↑Bandit, ↑Halunke, ↑Kanaille …   Das große Fremdwörterbuch

  • Schurke — Sm std. (15. Jh.) Stammwort. Herkunft unklar; doch läßt sich vielleicht ahd. fiur scurgo Feuerschürer (schüren) als Bezeichnung des Teufels damit in Verbindung bringen. Die Entwicklung des Auslauts wäre in diesem Fall ungewöhnlich, aber im Rahmen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schurke — »Bösewicht, Schuft«: Das erst seit dem 17. Jh. als »Schurk‹e›, Schork« bezeugte dt. Substantiv (niederl. schurk, schwed. skurk sind entlehnt) ist nicht sicher erklärt. – Abl.: Schurkerei »schurkische Tat« (17. Jh.); schurkisch »gemein,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schurke — Mit dem Begriff Schurke bezeichnet man im Allgemeinen eine gemeine oder böse Person oder einen Verbrecher. Der Begriff wird gelegentlich verharmlosend oder ironisch gebraucht. Es existieren zahlreiche ähnlich gelagerte Begriffe, darunter: Gauner …   Deutsch Wikipedia

  • Schurke — 1. Besser einem Schurken hofiren, als sich lassen von ihm chicaniren. Schurke ist ein arges Scheltwort, das nie wie Schalk und ⇨ Schelm(s.d.) im Scherz gebraucht wird. Engl.: Better kiss a knave than be troubled with him. (Bohn II, 108.) 2. Den… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schurke — Schụr·ke der; n, n; pej; jemand, der böse Dinge tut ≈ Schuft <ein ausgemachter, gemeiner Schurke> || K : Schurkenstreich, Schurkentat || NB: der Schurke; den, dem, des Schurken || hierzu schụr·kisch Adj || zu Schurkerei ↑ ei …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schurke — der Schurke, n (Aufbaustufe) gemeiner Mensch, Schuft Synonyme: Halunke, Hund (ugs.), Mistkerl (ugs.), Schweinehund (ugs.) Beispiele: Er wird von allen für einen durchtriebenen Schurken gehalten. Dieser verdammte Schurke hat mich wieder bestohlen …   Extremes Deutsch

  • Schurke — ↑ Schuft. * * * Schurke,der(abwert):Schuft·Lump·Halunke·Gauner·Spitzbube·Ganove·Kreatur·Kanaille·Strolch·Schofel;Hundsfott(veraltend)+Erzlump·Erzgauner·Erzhalunke·Erzspitzbube♦umg:Lumpenkerl·Lumpenhund·Schubiack;Kujon(veraltend);Falott(österr);Föt… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schurke — Schụr|ke , der; n, n (abwertend) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schurke, der — Der Schurke, des n, plur. die n, ein in den gemeinen Sprecharten aller Deutschen Provinzen sehr übliches Schmähwort, eine nichtswürdige männliche Person von jeder Art zu bezeichnen. Nieders. gleichfalls Schurk, Schwed. Skurk, Isländ. Skurka, Engl …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.